LINERNOTES:

 

-HERE NOT THERE
der ideale opener punkmetal pur.

ein weckruf an alle, die saft- und kraftlos durchs leben schreiten und sich von allem negativen runterziehen lassen. es ist noch nicht alles verloren, öffnet einfach eure augen.


-THE REDISTRIBUTION OF PATTERN
geiles gitarrenthema aus der feder von simon.

auch dieser song geht an die adresse der pflegmaten. weniger bauchgefühl mehr kopfdenken, oder besser gesagt die richtige mischung macht es aus um sich im eigenen nervenkostüm zurecht zu finden.


-DO THE RIDE
ein song aus trio-tagen, den wir schlussendlich auf das nötigste reduziert haben. beim break in den refrain spielt bruno ein saucooles snarefill. wohl der schnellste song auf der cd.

der versuch mit alkohol alte zeiten aufleben zu lassen endet oft in der erkenntnis, dass man nicht mehr zwanzig ist.

-GODS OF SOAKING UNIVERSE
die grundidee des riffs spielt in der finalen version nur noch der bass aber die gitarrenfraktion hat dazu ganze arbeit geleistet.

hier entstand der versuch, einen schlüpfrigen text im klassischen manowar-kriegsgewand zu verpacken. metal und sex, gibt es ne bessere konstellation.


-HEART EATER
ein hartes stück arbeit dieser song, beim komponieren und spielen.

der text ist die persönliche aufarbeitung einer nervenaufreibenden beziehungsphase.

-I´M IN HELL
für diese songidee gab es wohl ca. 5 versionen, bis wir das tempo mal ordentlich gedrosselt haben und es hat geholfen.

texliches highlight bei e-hell. purer sex gepaart mit witzigem dies und das, leider ohne happyend für den hauptdarsteller


-BLACK DOWN
der älteste song von allen und vollständig im trio komponiert. punk n roll marke e-hell.

texliches chaos dass sich aber reimt. wenns mal so richtig heftig kommt und man ganz unten ist. aber wie schon erwähnt: nach em räge schiint t sunne.


-EXORCISM (IF I PLEASE)
wohl der härteste song der auch um einige takte gekürzt wurde. live getestet ging der song früher schon mal 6 1/2 minuten.

der text hat einige zeit in anspruch genommen bis er dieses heikle thema erfassen konnte. exorzismus aus sicht des besessenen. ein weiteres unverständliches thema in der liste der kirchenverbrechen.
wie schön wär doch die welt ohne relegion.


-L.O.V.E. MACHINE
eine runtergestimmte version des W.A.S.P. klassikers.