LINERNOTES:

 

-THE DRY PAST
das ist der versuch einer musikalischen umsetzung, des themas weinen im zusammenhang mit tränen. das ausscheiden dieser körperflüssigkeit, kann zu weilen ungeahnte ausmasse annehmen, die aber am ende eine sehr befreiende wirkung haben.

-PROMISE
gute vorsätze sind nur der anfang, um erstmal vor der eigenen türe sauber zu machen. ignorieren heisst nicht klein bei zu geben, sondern sich auf das wesentliche zu fokusieren.

-TOO SMALL TOO PRETTY
es ist eng hier und es wird immer enger. kein berg ohne weg oder bergbahn, kein punkt von wo aus mann/frau kein haus sieht. aus dem flugzeug betrachtet ist die schweiz ein einziges dorf. wer einmal in einem weitläufigen land war, weiss was ich meine. diese enge bringt den drang nach freiheit und mehr raum zum ausdruck.

-TO THE POINT
mann/frau ist auf der suche nach dem neuen, dass dich nach vorne oder einfach weiter bringt. doch all die entbehrungen und rückschläge auf dem weg dort hin, bringen dich nicht davon ab, es immer wieder zu versuchen. ob du das ziel erreichst oder nicht ist nebensächlich, denn der weg dort hin war es allemal wert.

-MORE
materialismus ist allgegenwärtig. jeder unterliegt in irgend einer form diesem drang. was heute noch erstrebenswert ist, ist morgen schon vergessen. dieses verlangen steigert sich bei einigen personen ins unermessliche.

-BATTLE OF HATE
hass hat viele gesichter und er zeigt sich bei jedem auf andere art und weise. er ist auch nicht immer zu definieren oder zu ergründen. ein hartes stück arbeit wenn das monster in einem losgelassen wird.

-THE LONGEST TIME
ist mann/frau verliebt gibt mann/frau alles und das was vorher war ist vergessen und abgeschlossen. man verspricht sich das blaue vom himmel und sieht nur das schöne. bis die realität dich einholt.

-ANOTHER SHOT
alkohol führt dich in versuchung, dinge zu tun die du sonst nie machen würdest. er verpasst dir ne rosarote brille, die dir die sicht verzerrt. er versetzt dich in situationen, die auf einer anderen ebene ablaufen aber immer noch real sind.

-SHALL WE DANCE
eine handgreiffliche situation führt oft zu bewegungsabläufen die nicht immer konrolliert ablaufen. die fäuste werden zum mikrofon das die energie umwandelt und sie wieder abgibt. und das ganze wird zur aufforderung zum tanz.